Bemerkenswert

Insan Insana Emanettir

Hallo ihr Lieben schön, dass ihr hier her gefunden habt ❤️

Mein Name ist Hatice Sahin, bin 25 Jahre alt und lebe mit meiner Familie seit zwei Jahren in Köln. Ich habe im Jahr 2015 mein Studium zur Sozialen Arbeit in Koblenz beendet. Nach 1.5 Jahren Arbeit mit Kindern unter 3 bin ich auf der Suche nach einem Job der mich glücklich macht, denn glücklich sein ist wichtig!

Ich bin gestern aus der schönsten Zeit meines Lebens wieder gekehrt. Wenn ich mein Leben nun reflektiere, dann weiß ich wie sinnlos fast alles bis jetzt war. Ich bin gestern aus Kenia/ Nairobi zurück gekehrt und habe 3 atemberaubende Wochen hauptsächlich in Kibera verbracht. Kibera ist eines der größten Slums in Afrika und ich empfehle definitiv eine Recherche in Google und Videos auf YouTube um sich ein Bild machen zu können. Der einzige Grund ist, dass wir uns die Umstände dort sonst NIEMALS vorstellen können. Wohnungen ohne fließendes Wasser, nicht immer mit Elektrizität versorgt, Wasser das km entfernt geholt und in Kanister getragen werden muss, eine Dusche aus der nur kaltes Wasser fließt, ein Plumsklo das wir von türkischen Dörfern kennen das mit den Nachbarn geteilt wird, und eine einzige Gasplatte mit der gekocht wird. Ein Wohnzimmer mittendrin ein kleiner Tisch, links und rechts zwei Betten, davor eine Gardine. Keine Schränke für Kleidung, keine Sideboard für Geschirr, keine Küche die uns manchmal sogar klein vorkommt bei der Wohnungssuche, kein Kühlschrank, kein Wasserhahn. Und so vieles mehr ich könnte eigentlich nicht aufhören zu schreiben. Über all liegt Kleidung und meine einheimische Freundin geht hinter die Gardine um sich anzuziehen. Sie und ihre Familie arbeitet in dem Projekt wo ich 3 Wochen verbracht habe. Näheres dazu später. Die ganze Familie kommt sehr sauber und mit guter Kleidung zum Projekt und ich schäme mich gerade noch mehr in dieser Wohnung zu stehen, weil ich dachte dieser Familie geht es besser. Ich würde niemals auf die Idee kommen hier Fotos zu schießen, deswegen meine Erklärung zu den Umständen. In Deutschland wäre das ein Messihaus aber hier ist es ein Zuhause von einer Familie die Ihr Herz für dich rausreißen würde. Die eigentlich nichts hat, aber alles, dass man zum Leben braucht. Denn hier herrscht Zusammenhalt, Freude, Ehrgeiz, Dankbarkeit und Liebe. Ich muss weinen, wenn ich an das wunderschöne Lächeln von der 3 jährigen Abigail denke. Ein Lächeln was ich niemals vergessen werde, wie so einiges in dieser Reise. Denn mein Leben wird niemals mehr so sein wie früher und ich habe schon gestern nach den Preisen für eine Reise dorthin geguckt. 

Für mich war am 01.01.2017 klar, dass ich mir dieses Jahr meine Träume erfüllen muss. Die Zeit rennt davon ich werde am 24 August schon 26. Mein Traum war eine freiwilligen Arbeit in Afrika und eine Umre Reise. Ich konnte nicht mehr lange warten und habe nach Agenturen wie Work and Travel gesucht und eine gefunden. Die mich in einem Dorf 1 Stunde entfernt von Nairobi stationiert hat. Doch wie das Schicksal so wollte bin ich auf das Projekt From Kibera with Love gestoßen. Sucht ruhig in Facebook nach ihr.
Die ganz große Wende in der Reiseplanung war die Tatsache, dass ich mich 3 Wochen in einem Slum aufenthalten werde. Damit begann auch der Wille eines Spendenaufrufs. Der Gedanke war ca. 500€ zu sammeln. Was ist passiert? Mein Zimmer voll mit Geschenken, ca. 30 Pakete voll mit Liebe. Und viele Spenden. Ich weiß bis heute nicht wie ich das geschafft habe würde ich eigentlich sagen, aber ich weiß ganz genau wie! Ganz allein mit der Kraft von Gott und wundervollen, lieben Spendern. Gott wollte mir eine wunderschöne Reise geben und so kam wieder eine andere Tür die sich geöffnet hat. Ganz allein so viel Spenden zu bändigen und tolle Aktionen in einem fremden Land, dass ich nicht kenne war sehr aber sehr schwierig. Dann kam mein Nachbar an Bayram zu Besuch und meine Eltern erzählen stolz von meiner Reise. Am nächsten Tag kam ein Anruf von Wefa e.v Köln und mein wunderschönes Projekt das Insan insana emanettir heißt nahm seinen Lauf. Schließlich habe ich am 15./16.7 mit Wefa e.v in Garissa einem kleinen Dorf in Kenya 15 Kühe geschlachtet und das Fleisch verteilt , 100 Essenspakete für Bedürftige Familien verteilt, 100 Waisengeschenke + ein gemeinsames Essen und 4 Wasserbrunnen eröffnet. Wasserbrunnen dort wo Kinder 20 Minuten brauchten um Kilometer weit das Wasser zu holen. Ich war nur der Grund für sowas aber nur Dank der Spenden ist es sowas tolles und so großes geworden. Ich habe in Kibera noch 32 Familien Essenspakete gegeben. Für Familien der Kinder die ich in 3 Wochen lieben gelernt habe. Damit unsere Kinder auch was zu essen haben, wenn das Projekt schließt. Ich kann eigentlich nicht aufhören zu schreiben aber ich würde euch einfach bitten meine Instagram Seite insaninsanaemanettir zu durchstöbern. Was mein Ziel war habe ich noch nicht ganz erreicht. Mein Ziel ist es nämlich, mehrere Projekte zu durchführen so lange mein Leben dafür ausreicht. Das soll der erste Schritt gewesen sein und all das soll Menschen die wie ich so einen Traum haben Mut geben. Es ist gar nicht so schwierig aber ihr müsst euch erst mal für den ersten Schritt wagen. Und ich schwöre es euch. Ja ich bin mutig ich denn, ich schwöre drauf das es die beste Zeit eures Lebens wird. Egal ob positive oder negative Erfahrungen alles wird euer Leben verändern. Ich möchte damit an die Öffentlichkeit geben um euch zu bestärken. Es gibt so viele tolle Projekte auf der Welt die Unterstützung brauchen. Du kannst vielleicht nicht die ganze Welt verändern aber wenigstens einen Teil. ❤️ Danke, dass du dir die Zeit genommen hast meinen Beitrag bis zum Ende durchzulesen. Hier habt ihr noch den Link für mein Interview mit Wefa und die Übersetzung auf Deutsch + der zweite Teil nach der Reise kommt bald auch online.
http://wefa.org/2017/07/insan-insana-emanettir/
Bleibt gesund

Zerbrecht euch nicht so den Kopf für sinnlose Dinge 

Seid dankbar 

Und seid mutig, denn uns stehen alle Mittel der Welt offen in Deutschland❤️

Advertisements

Kartal bebek ve onun gibiler icin dua vakti


Elleri kolları kınalı bebek, yüreği doğuştan yaralı bebek.

Bu benim şarkımdi, ben bu şarkıyla büyüdüm. Sanki benim icin yazılmıştı çünkü.

Neden bugün? Bugün sabah Muzisyenannenin yavrusu Kartal kalp nakli ameliyatına girdi. Aylarca takip ettiğim aileye hayat veren kalp ulaştı. Bir Ailenin Sevinc’i, öbür ailenin acısı. Ne acımasızdır bagzen hayat. Ne kadar garip ve tuhaf.

Ben koca yürekli ve o zamanlar hasta olan bir emekçi babanın kızıyım. Anne baba hakkı ödenmez ya ben annemin ve babamın hakkını belki hiç ödeyemem. Annem gibi güçlü fedakar bir anne ve eş olup, babam gibi koca yürekli ailesini herşeyden üstün tutan bir eşim olsun diliyorum. 

Benim hikayem dünyaya gelip, doktorda kalbimin sesinin değişik olduğuyla ailemin kendini hastane köselerinde bulmasıyla basladi. 26 yaşındayım ve hala her yıl kontrole gidiyorum. İyiyim elhamdulillah bir ilaç dahi kullanmıyorum. Bebeklik resimlerimi 19 yaşında annem taaa kalbinden atamadığı ama gözünün önünden çıkarmak icin en asagiya sakladığı bi kutuda aldım. Ben kendi hikayemi annemin başkalarına az az anlattığında duydum. İnsanlar kötü hisler hakkında kendine acı veren seyleri hep beyninden silmeye çalışır cünki. 

Ben üç aylıkken kalp ameliyatı geçiren bugün sağlıklı olan bir kızım. Ne kadar şükretsem az. 26 yaşındayım ve annem babam hala fedakar elinden geleni ardına koymazlar benim ve kardeşim icin. Ben onların ilk göz agrisiyim. Ameliyata girdiğimde, aileme evde beklemelerini söylemişler. 10 Saati aşan bir ameliyat. Her an sizi arayip Hatice basaramadi diyebiliriz. Ya hayat ya Ölüm, arası olmayan bir Telefon. Her telefonun çalıp akrabaların durum ne diye sormalarıyla annemin etinin yağı erimesi. Annemin ameliyatın yarısında arayip ve son saatte bekleyemeyip bidaha arayıp tam Ameliyattan çıktığım ve kendini hastanede bulmasıyla şükretmesi bir olan bir Anı. Doktorun Hatice iyi basardı deyip, annemin biliyorum demesi. Bekleyemediniz demi demesiyle. Nasıl bekleyebilsin ki?! 

Ben basardım ve bugün dualarda Kartal ve Kartal gibiler icin buluşmamız dileğiyle. Rabbim bütün hastalarımıza şifa vermesi dilegiyle. 

Fıstık kızım ilk göz agrim diye seslenen yattığı hastaneden kaçarak beni ziyaret eden o zamanlar hasta olan babam.

Hala üstüme titreyen bana birşey olacak diye korkan anneannem.

Storylerimde belki gözünüze mavi taşlı kolyem çarpabilir. O kanserden vefat eden Müjgan teyzemin bana anısı.

Eine Nachricht die unter die Haut geht 

Mich hat heute am 19.11.2017 eine Nachricht auf türkisch erreicht. Diese Nachricht bedeutet mir so viel. Sie gibt mir Hoffnung alles richtig gemacht zu haben, wenn eine Betroffene Gott sei dank Ex-Patientin mir schreibt ❤️
:

merhaba ben Dortmunndan Gamze öncelikle bu güzel organizasyonundan dolayi seni yürekten tebrik ederim rabbim hayirlarini kabul etsin o cocuklari sevindirdin ya helal olsun sana binlerce kez.Biraz sana kendimden bahsetmek istiyorum diyeceksin neden belki beraber olup daha da guzel seyler yapabiliriz ben 30 yasinda 2 kiz annesi 10 senelik evliyim .14 yasindayken kanser hastaligina yakalandim ve cok cektim yasama sansim sadece 10% di ve kesinlikle cocugum olmiycakti ve gercekten cok aci günler 

gecirdim iyilestigim o günden yana yaksalik 14 senedir kanserli cocuklara destek onlara moral vermeye ufak tefek hediyeler götürmeye basladim ve bu güne kadar okadar cok duyarli hayir sever arkadaslarim cevrem olduki anlatamam her sene hediyelerim kat kat cogaldi ben her sene hastaneye yattigim stationa gidip kanserli cocunlarin listesini aliyorum yas cinsiyet yazan ve arladaslarima cevreme o listeyi yolluyorum kesinlikle para almiyorum onlar gönüllerinden kopan hesiyeleri bana alip veriyorlar bende hastaneye gidip onlari birer birer dagitip ailelerle konusup onlara benimde yasadiklarimi ama herseye ragmen atlattigimi evlenip cocuklarimin bile oldugunu anlatiyorum ve okadar cok seviyniyorlar bi okadarda gücleniyorlar bende yaparim benim cocugumda yapar diye kisacasi senim yaptikalrini gördüm cok guzel seyler istersen beraber olup da birseyler yapabiliriz bende bu sene 12.ayda cocuklara böyle bi konzep düzenlemek istiyorum cok beyendim ben dortmunddaki kinderklinige gidiyorum sana kisaca tekrar beni anlatan ufak tefek yaptiklarimi yolluyorum umarim bana geri dönersin 😊

Hoffnung und Überzeugung 

Ich liege gerade in meinem Bett habe vorhin Kaffee getrunken obwohl ich wusste, dass heute Sonntag ist und ich morgen früh los muss. Manchmal machst du Dinge und lernst mit der Konsequenz zu leben. Du lernst Dinge zu akzeptieren und das Beste draus zu machen. Ich weiß das ich nicht früh schlafen kann aber trinke es trotzdem, weil es in dem Moment mein Bedürfnis war. Was ich euch sagen möchte, ich lebe in jeden Tag hinein. Ich habe das in Kenia gelernt, weil ich nicht wusste was gleich passiert und wie sich das Blatt wendet. Jeden Abend als ich im Bett lag habe ich mich bei Gott bedankt und war dankbar, dass es mir gut geht und nichts passiert ist. Macht eure Träume auch nicht von jemand anderen abhängig. Wenn ihr euch gut fühlt und euch liebt, dann könnt ihr andere lieben. Egal was das Schicksal bringt, egal wie sich das Blatt wendet: 
„Gott gibt niemanden eine Last die er nicht tragen kann.“ ❤️


Ihr werdet das Leben auch ohne einige Menschen schaffen. So wie die Welt sich dreht, ändern sich auch Menschen aber auch ihr selbst. Akzeptieren und weitermachen. 🎈 Und ganz wichtig:

Mach deine Träume von niemanden abhängig! Es sind DEINE Träume. 



#Insaninsanaemanettir 

Bilder von unserem Waisenhaus ❤️

Hallo ihr Lieben❤️ 

Schön, dass du wieder her gefunden hast.

Ich habe gestern Fotos vom Waisenhaus geschickt bekommen. Den ganzen Abend haben diese Bilder mich beschäftigt. Ich bin einfach noch einmal dankbar wie gut es uns allen geht 😥 Wir vergessen viel zu oft, wie glücklich wir uns eigentlich schätzen könnten.

Die Toilette und die Dusche ist in diesem Zustand😫

Seziland le büyuk bulusma 

Arkadasim Hatice yaklaşık iki ay önce Gamze Özçelik’in derneği icin bir isim aradığını yazmıştı. Suan ismi umuda koşanlar oldu instagramdan bulabilirsiniz. Ben Gamze özelikle hem ınstagram üzere görüştüm hemde seziyi takibe aldım. İlk andan beri kalbimi feth etmişti yaptığı iyiliklerle. Gamze ozcelik suan arakana hazirlaniyor yoksa görüşecektik. Olsun üzülmüyorum ben cünki bugün Seziyle tanıştım. Sezi büyük sevgi dolu ve yaptığı seyleri bütün kalbiyle yapan büyük bir Kahraman! Nevşehir’den Esenlerde indim Leventte 3/4 metrobüs degistirdim. Nevşehir’den istanbula gelmek yormadi beni. Levent yordu. 

Seziyle yazılırken, sonra Levent’e gel demezmi🙆🏻 Burdayım zaten dedim ve beni evine davet etti. Whatsappten konum atmasiyla benim birşeyler aradığımı gören Taxicinin arabasinda kendimi bulmam sanki ayni Andaydi. 
Dünyalar güzeli koca yürekli bir kadın karşıladı beni. 13 tane cocuk çalışan köleleri kurtarmış. Kendi yetimhanesi olan, kendini bu yolda adayan ve benimle ayni gönül diliyle konuşan koca yürekli Sezi. 

Allah isteyince ne güzel seyler nasip ediyor. Hersey kısmet. Ve İnsan insana emanettir. 

Bugün Yen’i bir Hayal gerçekleşti. Allah nasip ederse gerçekleşecektir. Belki koca yürekli Sezimi ben Ghanada ziyaret ederim. Hayali bile yüzümde bır tebessüm olusturuyor. 

Anlattıkları, yaptıkları ve yaşadıkları hem hüzün dolu hemde aşırı doz mutluluk içerikli. Bir güzellikte eve girdiğim an bir bavul Halley ve Biskrem görmemdi. Ben bugün Arakana giden o güzellikleri gördüm. Yarın gamze özcelik cocuklari nasıl mutlu edecek düşünemiyorum bile😇

Rabbim bana böylesi güzel kapilar açması dileğiyle. Kosa kosa yol almaktan ben hic yorulmuyorum, rabbim yormasin❤️

İnsan insana emanettir.❤️

Frage  & Antwort 



Wer ist Hatice Sahin eigentlich?

 Ein „kleines“ 26 jähriges Mädel, dass zu lange gewartet hat um ihre Träume unter dem Projektnamen Insan insana emanettir zu verwirklichen. Ehrenamtliche Arbeit wollte ich schon immer machen, aber irgendwie bin ich nie dazu gekommen. Ich war schon immer sozial, daher auch das Studium zur Sozialen Arbeit. Ich hab diese Ader von meinem Vater. Bin wegen ihm in zahlreichen Vereinen groß geworden. Die Sylvesternacht hat mit einem neuen Jahr wirklich das erste mal in meinem Leben etwas verändert. Wie jeder hatte auch ich jedes Jahr verschiedenste Vorsätze, die ich nie erfüllt habe. Ich war nie mutig. Ich konnte nicht viel mit mir alleine anfangen. Ich war zu abhängig von anderen. Ich mag es nicht alleine zu sein dafür bin ich viel zu sozial. Ich habe die Studium Zeit gehasst. Alleine gegen die Wand schauen und zu Abend essen. Habe so oft in 5 Liter Töpfen gekocht und alle eingeladen. Die größte Selbstständigkeit kam aber durch den Wechsel meiner Geburtsstadt Ratingen nach Köln. Ein bedeutender Schritt war es, als Alpay ein bekannter mich zu einer Veranstaltung eingeladen hat und ich niemanden hatte der mitkommen würde. Es ging um den 15. Juli und Verletzte aus der Türkei kamen um ihre Geschichte zu erzählen. Ich konnte und wollte diese Veranstaltung nicht von anderen abhängig machen und sie verpassen. Ich bin alleine hin und bereue es bis heute nicht. Vielleicht eine Kleinigkeit für viele aber ein ganz besonderer Schritt um mich Afrika alleine zu wagen. 

Was habe ich von dem ganzen? 

Etwas finanzielles?! Nein aber ganz ganz viel Erfahrung die unbezahlbar ist.

Ich kann jeden Tag stolz Bilder posten, weil ich alles mit Hilfe von Geldern oder Sachspendern meiner Follower mache. Sogar die Süßigkeiten die ihr auf den Fotos seht wurden von meinen Followern zu mir geschickt. Ich bin mega stolz auf euch und euer Vertrauen, dass ihr mir täglich schenkt. Wenn es nach mir gehen würde, würde ich mindestens einmal in zwei Monaten so eine Reise machen aber die sind leider mit so hohen Kosten verbunden. Vielleicht schickt mir Gott einen lieben Sponsoren😄 Nein im Ernst ich bete dafür, weil ich das wirklich brauche. Ich arbeite um mir meine Träume zu verwirklichen 🙈
Warum eine Kooperation mit einer Hilfsorganisation?

Viele von euch haben Angst vor einer Hilfsorganisation. Ich kann eure Angst irgendwo verstehen aber nur wegen einem schwarzen Schaaf dürfen wir nicht alle an die gleiche Glocke hängen. Ich sehe nämlich jeden Tag was für tolle Dinge für bedürftige Menschen getan werden. Tolle Waisenhäuser für Kinder die vielleicht nicht mal wissen wie ein Dach über dem Kopf aussieht. Essenspakete die ein Monat ausreichen und die wie ein Abendessen in einem simplen Restaurant in Deutschland kosten. 20-25€ für ein Monat Ernährung. Und ganz wichtig Wasserbrunnen an stellen wo kein Wasser herrscht und Menschen mehrere Kilometer laufen müssen um schwere Kanister Wasser zu schleppen. Die Hilfsorganisationen wissen ganz genau wo Menschen leben die Hilfe brauchen. Sie arbeiten mit Partnern die die Strukturen vor Ort kennen. Diese Partner erleichtern die Arbeit so sehr. So wie Wefa meine Arbeit erleichtert hat, erleichtert diese Weltweite Kooperation so einiges. Ich hätte niemals als Frau alleine in einem fremden Land gewusst wie ich und wohin ich spenden kann. Es ist nicht nur ich Spende jemandem Geld, man muss so viel beachten. Vor allem aber die eigene Sicherheit gewährleisten. Für die muss nämlich auch gesorgt werden. Ich bin so stolz und glücklich Wefa begegnet zu sein. Man muss dazu sagen, die kooperieren auch nicht mit jedem. Mein Nachbar hat ein gutes vertrauenswürdiges Wort für mich eingelegt. Wefa trägt auch viel Verantwortung und hat einen Namen zu verlieren falls was passiert. Ich fühle mich definitiv in guten Händen und sehe jedesmal wie viel Arbeit und Liebe Wefa in mein Projekt steckt. Ich vertraue Wefa und würde euch niemals etwas empfehlen, was ich selber nicht vertraue. 
Was ist mein Ziel?

Mein Traum leben. So zu leben wie es aus meinem Herzen kommt. Ich war noch so authentisch was meine Persönlichkeit angeht. Noch nie so sehr Ich. Noch nie so sehr Hatice. Ich darf jetzt so viel schreiben wie ich möchte. Und vielleicht nimmt sich einer meiner Worte zu Herzen und liest sie bis zum Schluss.

Mein Ziel ist es nicht unbedingt Spendengelder für mein Projekt zu sammeln. Ich möchte, dass wir alle bewusster leben. Das wir alles schätzen was wir haben. Elementare Dinge die wir besitzen sind eigentlich nicht selbstverständlich. Für uns fließendes warmes Wasser aber schon. 

Ich möchte auch, dass ich mit Kleinigkeiten etwas in eurem Leben erreiche. 

Eine Liebe Followerin hat es nicht geschafft an Bayram mir Bonbons zu schicken. Sie hat es aber auf einer anderen Art und Weise geschafft ein Teil von uns zu sein. Sie hat ihrer Schwester Bonbons für Ihre Izmir Reise mitgegeben.

Ein weiterer Follower der mit mir zur gleichen Zeit in Istanbul war ist auf mein Profil gestoßen. Er was so begeistert und wollte unbedingt etwas guten tun. Er ist ins Lösev, dass krebskranke Kinder unterstützt und hat gespendet. 

Genau das ist mein Ziel ich denke mehr brauche ich nicht dazu sagen ❤️

Insan insana emanettir